Wozu brauchen wir eigentlich Angst?

Angst empfinden zu können ist für jeden Menschen lebensnotwendig. Deshalb möchten wir Sie mit unseren Seminaren nicht zu einem generell angstfreien Menschen machen, sondern Sie dabei unterstützen, Ihre (irrationale) Flugangst verstehen zu lernen und in den Griff zu bekommen. 

Alarm- und Aktivierungsreaktion

Angst ist nämlich eine komplexe psychophysische Alarm- und Aktivierungsreaktion, die biologisch angelegt ist und auf schnelles Handeln bei realer Gefahr vorbereitet. Differenziert betrachtet,  lässt sich Angst in verschiedene Komponenten zerlegen und auf mehreren Ebenen beschreiben:

Emotionalen Ebene
ein unmittelbares Gefühl des Bedrohtseins

Kognitiven (gedanklichen) Ebene
erhöhte, selektive Aufmerksamkeitslenkung und Informationsverarbeitung, negative Gedanken und Katastrophenphantasien

Körperlichen Ebene
Aktivierung zahlreicher physiologischer Funktionen wie  Beschleunigung von Puls und Atmung, Anspannung der Muskeln, Schwitzen, Zittern usw. zum Zweck der Energiebereitstellung

Verhaltensebene
Flucht oder Angriff

Reaktionen des Körpers

Neben diesen Aktivierungsreaktionen (gesteuert vom sympathischen Nervensystem) gibt es auch - je nach Situation oder „Angsttyp“ - die vom parasympathischen Nervensystem gesteuerte Schock-/Schreckreaktion: es dominieren dann Hilflosigkeits- und Ohnmachtsgefühle, Gedanken der Handlungsunfähigkeit, auf der körperlichen Ebene Absacken von Herztätigkeit und Blutdruck, Schwindel, Übelkeit, „weiche Knie“, kalte Hände und Füße usw., im Verhalten Bewegungsstarre („Totstellreflex“).

Unser Körper reagiert also je nachdem, wie wir unsere Bewältigungsmöglichkeiten in einer bestimmten, als bedrohlich erlebten Situation einschätzen mit einer Kampf-, Flucht- oder Schockreaktion. Dieser Mechanismus kann außer Kontrolle geraten, wenn Situationen als bedrohlich eingeschätzt werden, obwohl sie in der Realität völlig ungefährlich sind. Wenn dann allein schon die Wahrnehmung und die Bewertung der mit der Angst verbundenen körperlichen Missempfindungen zur Verstärkung der Angst führen, sprechen wir vom sog.

Teufelskreis der Angst

Teufelskreis
Äussere Reize als Auslöser
Objekte, Situationen und Handlungen 

Sichtbares Verhalten
Vermeiden, Flucht, Aggression und  Betäubung

Vermeidungsverhalten

Flüchtet jemand aus einer für ihn bedrohlichen Situation, fühlt er sich durch das schnelle Nachlassen der Angst erleichtert und wird in Zukunft entsprechende Situationen verlassen und vermeiden (Konditionierung). Hier beginnt das Problem des sog. Vermeidungsverhaltens: Menschen, die sich nicht mehr in bestimmte gefürchtete Situationen begeben, können nicht die Erfahrung machen, dass ihre Befürchtungen möglicherweise unbegründet sind. Das Durchbrechen des Vermeidungsverhaltens durch die Konfrontation mit der angstauslösenden Situation ist ein sehr wichtiger Faktor der Flugangstseminare.

Share Your Experience

zurück
  • „Hallo Karin! Viele Grüße aus Stockholm von Maria + Armin. Der Flug war trotz einiger Turbulenzen nicht angsteinflößend – im Gegenteil . ...
  • „Liebe Antonia, geschafft – der „Erstflug“ 20.02.2004 ...“
  • „Liebe Antonia, endlich habe ich meinen ersten Langstreckenflug absolviert. Auch wenn beim ersten Wackeln nochmal Ehemann und ...
  • „Hallo Karin, viele liebe Grüße aus Ohio, Dayton. Der Flug war sehr gut außer etwas lang. Dank für alles!“
  • „Hola Antonia! Herzliche Grüße aus Portugal! Es sieht hier wirklich so aus ... HH – Faro war mein 1. Flug nach dem Seminar und ich habe ...
  • „Hallo Frau Bonner, das ist mein erster Flug nach dem Seminar Sommer 2013. Zurück geht es von HAM nach Stg über Frankfurt mit ...
  • „Liebe Antonia, herzliche Grüße von der wunderschönen Insel Mauritius! Wir haben den Flug über Dubai problemlos überstanden (wenn auch ...
  • „Hallo Karin, wir sind von Thailand und der Freundlichkeit der Menschen absolut begeistert. Sogar der Flug war weniger schlimm als ...
  • „Liebe Antonia, viele Grüße aus dem herbstlich-sonnigen Dublin. Kaum zu glauben, aber dies ist schon meine dritte (!) Flugreise seit ...
  • „Hallo Antonia, mein „Erstflug“ nach dem Seminar hat mich nach Paris geführt, für ein langes Wochenende. Dieses war ganz wunderbar und ...
  • „Liebe Karin, herzliche Grüße aus Agra, Indien und Danke für die Hilfe bei meiner Flugangstbewältigung...“
  • „Liebe Antonia, zweiter Versuch 26.02.2004 ...“
vor